Donnerstag, 11. Mai 2017

Ein Meter Lieblingsstoff

Manchmal gibt es da Stoffe, in die verliebt man sich spontan und die müssen dann mit. So ging es mir letztes Jahr auf der Leipziger Hobbymesse mit dem schönen Nähstoff.

Ich hatte Ausschau gehalten nach einem passenden Stoff für einen neuen Leseknochen. Bis dahin tummelte sich nur einer auf unserer Couch rum und da hieß es dann immer, wer zuerst drauf liegt, darf drauf liegen bleiben. Es musste also dringend ein zweiter her, damit wir abends beide gemütlich lümmeln können.

Als ich dann den schicken Stoff gesehen habe, wusste ich sofort, das wird mein Leseknochen. Dank des passenden Motivs ist die Zugehörigkeit ja unverkennbar.
Es wanderte dann auch gleich ein Meter in die Tasche. Wird sich schon noch was draus zaubern lassen, hab ich mir so gedacht.


 Achtung, jetzt kommt eine ganze Ladung Lieblingsstoff



Denn so war es dann auch, es entstand einiges daraus.
Also habe ich jetzt mal die ganzen daraus entstanden Teile einfach zu einem Post zusammen gefasst, um euch zu zeigen, was denn bei mir so aus einem Meter Lieblingsstoff entstanden ist. 

Erstmal natürlich ein Leseknochen für mich. Für die gemütlichen Stunden. Wie zu erwarten war, hat mir der Leseknochen auch schon gute Dienste geleistet.


Zwischen drin gab es dann mal ein kleines, schickes Utensilo für die Fitzfädelstub. Kann man da ja schließlich nie genug haben. Der Schnitt für das süße Täschlein ist von CLE Unikate, gekauft habe ich ihn mir letztes Jahr beim Dawanda-Kreativ-Markt in Chemnitz.






Als dann die Adventszeit ran kam, war klar, der Stoff wird für die Adventskalendertasche 2016 verwendet. Hier habe ich euch meine Pack's ein ja schon mal gezeigt. Ich liebe diese Tasche. Auch wenn sie nicht perfekt ist, freue ich mich immer, sie auszuführen. 



Ein Teil vom Stoff durfte sogar auf Reisen gehen, anlässlich einer tollen Geburtstagsparty bei Maika. Am Ende wurde auch aus diesen Stoffstücken eine sehr tolle Tasche. 


Für eine Fächertasche für meine Hexagons und andere Handnäharbeiten war der Stoff natürlich auch genau richtig. Ich fand die rosa-grün-Kombi so toll, das ich da unbedingt auch was draus nähen wollte. Da bot sich die Fächertasche natürlich an. Genug Kombistoff war da, den Reißverschluss habe ich ebenfalls günstig auf dem Dawanda-Markt in der Chemnitzer Messe ergattert. 






Langsam neigte sich der Stoff zu Ende. Aber für ein kleines Würfeltäschchen hat er noch gut gereicht. Hier hab ich ihn mit einem blauen Reißverschluss kombiniert. Den hatte ich letztes Jahr in einem Nähadventskalender drin und bin froh, daß die Farbe doch noch Verwendung fand. 



Nun habe ich wirklich nur noch kleine Reste übrig und überlege, was daraus wird. Vielleicht endlich ein Nadelkissen für's Handgelenk, das ich mir schon so lange nähen wollte. Vielleicht fällt mir auch noch was ganz anderes ein. Oder haben ihr eine Idee?



Bis dahin erstmal,
Susanne


Kommentare:

  1. So viele schöne Sachen aus dem Stoff .. guck doch mal bei unserer Resteparty "wirmachenklarschiff" rein - vielleicht findest du da Ideen für den Rest. Mir würde so spontan nach ein Nadelmäppchen oder so einfallen ... damit du ihn immer um dich hast im Nähzimmer! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,
    da hast du aber wieder fleißig genäht. Der Stoff ist ja perfekt für dich ;)
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susanne,
    du bist bei der KSW 25 dabei!:) Bitte melde dich bei mir!
    Liebste Grüße, Janine

    AntwortenLöschen
  4. Wow du warst aber fleißig.....
    So schöne Werke, dein Leseknochen gefällt mir super gut....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für jeden einzelnen Kommentar.